ADSL-Internetanschluss für Unternehmen: Was ist das?

Category: Archive DE Haushaltsdienstleistungen
Tag: #Geschäft #Haushaltsdienstleistungen #Haushaltsversorgungsunternehmen Internet Business Broadband #Internet De
Share:

Die Einrichtung einer unternehmensinternen Internetverbindung ist heute für alle Unternehmen unerlässlich, da sie es den Mitarbeitern ermöglicht, Netzwerkfunktionen zu nutzen, die viele Aufgaben bei der Arbeit erleichtern können, und alle Computer an den Arbeitsplätzen in einem einzigen Netzwerk zu verbinden, was die kostenlose gemeinsame Nutzung ermöglicht von Dateien und Informationen zwischen den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens. ADSL ist eine sehr vorteilhafte Option für Unternehmen, da diese Technologie eine gute Verbindungsgeschwindigkeit und einen relativ einfachen Verwaltungsmodus gewährleisten kann. Es handelt sich um eine breitbandige Telekommunikationstechnologie, das heißt, sie nutzt breitere Funkkanäle als Schmalbandtechnologien, die in der Lage sind, große Daten- und Informationsmengen gleichzeitig zu empfangen und zu senden. Der Zugang zum Internet erfolgt über ein Modem, das an die klassische Telefonleitung angeschlossen ist. Dabei wird ein Band ausgenutzt, das durch die Telefonleitung verläuft, diese jedoch nicht überlastet und sie somit weiterhin für die Telefonkommunikation nutzbar macht. Um die Leistung zu optimieren und zu verhindern, dass sich die beiden Leitungen gegenseitig stören, wird ein spezieller Splitter, auch ADSL-Filter genannt, verwendet, der es schafft, die beiden Frequenzen zu trennen und so Leistung und Datennutzung zu stabilisieren. Darüber hinaus ist es für den Aufbau eines Firmen-ADSL-Netzwerks notwendig, einen Switch zu installieren, ein spezielles technologisches Gerät, das eine korrekte Weiterleitung des Datenverkehrs an alle Computer und Geräte im Firmengelände ermöglicht. Abhängig von der Größe der Räumlichkeiten kann auch die Installation eines Repeaters in Betracht gezogen werden, der eine Signalverstärkung ermöglicht.

Verbindungsgeschwindigkeit und technische Eigenschaften

Breitband-ADSL für Unternehmen

Aus Leistungssicht kann ADSL eine hervorragende Verbindungsgeschwindigkeit garantieren, die bis zu 20 Mega im Download und 1 Mega im Upload betragen kann. Leider ist die Leistung von ADSL jedoch nicht besonders stabil , da die Geschwindigkeit je nach Größe des Nutzerverkehrs und der Nähe zum Standort, der das Signal liefert, erheblich schwankt. Genau aus diesem Grund ist ADSL eine sinnvolle Option für Unternehmen, die keine besonders anspruchsvolle Netzwerknutzung benötigen und daher nicht vielen Mitarbeitern gleichzeitig einen Anschluss zur Verfügung stellen müssen oder die es sich leisten können, besonders ein paar Minuten darauf zu warten große Dateien, die heruntergeladen werden müssen. Tatsächlich stellt ADSL oft die bestmögliche Lösung im Hinblick auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis dar, mit absolut erschwinglichen Preisen und einer Leistung, die in der Regel auf einem hervorragenden Niveau ist. Dies ist auch dank der Sonderangebote der Anbieter möglich, die spezifische Angebote für Inhaber eines Mehrwertsteuerkontos, Freiberufler und Unternehmen formulieren, die die wirtschaftlichen Kosten von ADSL weiter senken.

Verfügbare Arten von ADSL-Verbindungen

Was die für Unternehmen verfügbaren Arten von ADSL-Verbindungen betrifft, so gewährleistet ein klassisches ADSL eine Downstream- und Upstream-Geschwindigkeit von 8 Mbit/s bzw. 1 Mbit/s, was zwar immer noch zufriedenstellend ist, in manchen Geschäftsumgebungen jedoch nicht optimal ist. Die Leistung von ADSL über POTS und ADSL über ISDN ist sehr ähnlich, wobei beide eine Geschwindigkeit von etwa 10 Mbit/s im Downstream und 1 Mbit/s im Upstream verzeichnen. Am bequemsten für geschäftliche Konnektivität sind zweifellos ADSL 2 , Re-ADSL2 und ADSL 2 M, die eine deutlich höhere Downstream-Geschwindigkeit von 24 Mbit/s garantieren. Es muss dann noch weiter unterschieden werden zwischen ADSL mit einem kabelgebundenen Netzwerk, das aufgrund seiner höheren Verbindungsstabilität in der Vergangenheit immer die von Unternehmen bevorzugte Lösung war, und dem Wi-Fi-Netzwerk, das zwar etwas weniger stabil ist, aber dennoch eine erhebliche Zuverlässigkeit gewährleisten kann und ermöglicht darüber hinaus den Einsatz mobiler Geräte am Arbeitsplatz. Um ein Firmen-ADSL-Netzwerk eröffnen zu können, ist eine Eintragung ins Handelsregister und eine reguläre Umsatzsteuer-Identifikationsnummer erforderlich. Die für die Beantragung einer Firmenlinie erforderlichen Unterlagen müssen den ATECO-Code, einen zertifizierten E-Mail-Kontakt, eine Fotokopie des Personalausweises und der Steuernummer des Firmeninhabers und manchmal sogar eine Angabe des Hauptstandorts des Unternehmens umfassen.

Published: 2023-03-09From: Elisa

You may also like