So aktivieren Sie ein neues Stromkonto beim besten Energieversorger

Category: Archive DE
Tag: #Elektrizität #Hausgeräte Energie Strom Neuer Lieferant #Haushaltsdienstleistungen
Share:

Bei einem Umzug gilt es zunächst, das heimische Energiekonto, also Gas und Strom, zu aktivieren. Wenn Sie die Stromversorgung in einem neuen Zuhause aktivieren möchten, müssen Sie zunächst herausfinden, welchen Anbieter der Vorbesitzer hatte und ob dieser noch aktiv ist. Wenn es noch aktiv ist und Sie denselben Lieferanten behalten möchten, müssen Sie eine einfache Übernahme durchführen. Wenn es geschlossen ist, müssen Sie eine erneute Aktivierung bei demselben oder einem neuen Lieferanten vornehmen.

Handelt es sich hingegen um ein neues Zuhause, muss der Verwalter ausgewählt und eine neue Aktivierung vorgenommen werden. Wenn Gas und Strom vom selben Lieferanten verwaltet werden, sprechen wir von „doppeltem Brennstofflieferanten“, sodass alle Aktivierungsverfahren viel einfacher und schneller sind.

Wenn es darum geht, eine neue Stromversorgung in Betrieb zu nehmen, ist es in jedem Fall am wichtigsten, den Zählercode zu erhalten und zu wissen , wo er sich befindet, um den Verbrauch ablesen zu können. Wenn Sie sich zur Aktivierung an den Manager wenden, werden Sie tatsächlich aufgefordert, die Zählerdaten abzulesen, um genau zu wissen, mit welchem Verbrauch der neue Versorger oder der Wechsel vom alten Eigentümer zum neuen beginnt.

Strompreise vergleichen

Nachdem die Daten des Stromzählers erfasst wurden, empfiehlt es sich, sich vor der Kontaktaufnahme mit einem Lieferanten über die Tarife und Angebote der wichtigsten Betreiber zu informieren, um langfristig eine fundierte und bequeme Wahl zu treffen. Beim Tarifvergleich ist es gut zu überlegen, ob sich die Angebote nur an Neukunden richten und ob sie eine begrenzte Laufzeit haben. Nach einem Jahr werden temporäre Angebote für Neukunden oft durch Standardtarife ersetzt, die deutlich weniger komfortabel sind. Es gibt jedoch Angebote, die es ermöglichen, den Preis des Rohmaterials festzuschreiben und so zu verhindern, dass dieser nach einer ersten Nutzungsdauer steigt.
Ein weiterer Aspekt, den es bei der Auswahl zu berücksichtigen gilt, ist die Verfügbarkeit zusätzlicher Angebote oder Dienstleistungen, die für das häusliche Leben nützlich sind, wie z. B. Versicherungen für Haushaltsgeräte oder Vereinbarungen über andere Dienste wie das Internet.
Sobald Sie den bequemsten Anbieter ausgewählt haben, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht, können Sie mit der Aktivierung des Angebots über das Formular auf der Website oder, noch einfacher, durch eine Anfrage über das Callcenter fortfahren, wo Sie nach allen Informationen gefragt werden über den Nutzer, die Abrechnung und den Stromverbrauch.

Anschließend ist es immer ratsam, den Verbrauch im Auge zu behalten und den Zählerstand regelmäßig mitzuteilen, um unangenehme Überraschungen in der Rechnung zu vermeiden.

Published: 2022-09-23From: Elisa

You may also like